Zum Inhalt springen
Pressekonferenz GFF
Gesellschaft für Freiheitsrechte e.V.
Demokratie und Grundrechte, Freiheit im digitalen Zeitalter
Art. 1

Konferenz: 9/11, zwei Jahrzehnte später: eine verfassungsrechtliche Spurensuche

Zusammen mit bpb und Verfassungsblog begeben wir uns zwei Jahrzehnte nach 9/11 auf eine verfassungsrechtliche Spurensuche.

Die Anschläge vom 11. September 2001 waren eine weltpolitische Zäsur und der Beginn eines vielschichtigen Ausnahmezustands. Das lässt sich in vielen gesellschaftspolitischen Bereichen nachzeichnen – mit handfesten Folgen für unsere Verfassung und für die grundrechtliche Realität. Seien es verschärfte Sicherheitsgesetze, erweiterte Überwachungsmöglichkeiten, die Verknüpfung von Migrations- und Sicherheitspolitik oder vermehrte Auslandseinsätze der Bundeswehr. Alles im Namen der Terrorismus-Bekämpfung.

Die Anschläge vom 11. September 2001 waren eine weltpolitische Zäsur und der Beginn eines vielschichtigen Ausnahmezustands. Das lässt sich in vielen gesellschaftspolitischen Bereichen nachzeichnen – mit handfesten Folgen für unsere Verfassung und für die grundrechtliche Realität. Seien es verschärfte Sicherheitsgesetze, erweiterte Überwachungsmöglichkeiten, die Verknüpfung von Migrations- und Sicherheitspolitik oder vermehrte Auslandseinsätze der Bundeswehr. Alles im Namen der Terrorismus-Bekämpfung.

Gemeinsam mit der Bundeszentrale für Politische Bildung (bpb) und dem Verfassungsblog begeben wir uns anlässlich des Tages des Grundgesetzes am 23. Mai auf eine Spurensuche. Wir wollen herausfinden, wie die Anschläge die Wahrnehmung und das Denken vieler Menschen und das Handeln von Politik und Sicherheitbehörden verändert hat und wo damit unsere Grundrechte gefährdet werden.

Wir laden Sie herzlich ein, am 23. Mai an unserer Konferenz „9/11, zwei Jahrzehnte später: eine verfassungsrechtliche Spurensuche“ digital oder vor Ort teilzunehmen. Es gilt die Veranstaltungsordnung der bpb. Hier geht es zur Anmeldung und hier zum Programm. Hier geht es zum interaktiven Programmheft mit jeweiliger Verlinkung zu den Streams.

Um diesem vielschichtigen Thema gerecht zu werden, haben wir zahlreiche Speaker*innen aus Wissenschaft und Zivilgesellschaft gewonnen, die uns mit ihrer Expertise ein Stück weiterbringen. Verfolgen Sie auf drei Bühnen rund 12 Lightning Talks zu spannenden Themen. Danach können Sie ausgerüstet mit neuem Wissen an unseren Workshops teilnehmen und sich in kleinerer Runde austauschen.

Die Konferenz ist der Abschluss und Höhepunkt einer Veranstaltungsreihe. Mehr Informationen zu den vorangegangenen Online-Symposien finden Sie hier.

Kurzprogramm:

9:00 bis 10:45 Uhr

Begrüßung und Eröffnungskeynote

Podium: Das Podium Grundgesetz und Grundrechte nach 9/11 beleuchtet die Folgen des 11. Septembers für die politische Rolle des Grundgesetzes und den Stellenwert der Freiheits- und Gleichheitsrechte.

10:45 bis 11:30 Uhr

Kaffeepause

11:30 bis 12:00 Uhr

Lightning Talks: Am Vormittag begleiten Sie unsere Speaker*innen auf den verschiedenen Bühnen durch Themen wie Auslandseinsätze der Bundesrepublik, Auswirkungen von 9/11 auf die feministische Auslegung von Völkerrecht, die Vermischung von Sicherheits- und Migrationspolitik und antimuslimischen Rassismus.

12:00 bis 13 Uhr

Workshops zum ersten Block der Lightning Talks

13:00 bis 14:30 Uhr

Mittagspause

14:30 bis 15:00 Uhr

Poetry Slam: Sebastian23

15:00 bis 15:30

Lightning Talks: Im Nachmittag sprechen unsere Speaker*innen über Datenschutzrecht nach 9/11, und Überwachung im Flugverkehr, Kriegsberichterstattung und Freund-Feind-Denken im Zeitalter des Terrorismus

15:30 bis 16:30 Uhr

Workshops zum zweiten Block der Lightning Talks

16.30 Uhr bis 17.00 Uhr

Kaffee und Kuchen

17:00 bis 18:00 Uhr

Abschlussdiskussion und Schlussworte

18:00 Uhr

Abendempfang

Ein detailliertes Programm und Informationen zu den Speaker*innen finden Sie hier.

Die Livestreams finden Sie ab 9 Uhr am Montag unter folgenden Links.